Prof. PhDr. Milan Tvrdík, CSc.

E-Mail: 
Milan.Tvrdik [at] ff.cuni.cz

Biographie

Studium der Germanistik und Bohemistik an der Karls-Universität Prag; 1988 Promotion mit der Dissertation Das dramatische Schaffen von Peter Weiss; 2004 Habilitation Beitrag zur Geschichte des deutschen Schrifttums insbesondere in Österreich und in den böhmischen Ländern, 2013 Ernennung zum Professor für Neuere deutsche Philologie. Seit 1980 wissenschaftlicher Mitarbeiter am ehemaligen Institut für tschechische und Weltliteratur der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften in Prag und zugleich externe pädagogische Tätigkeit an der Theaterakademie DAMU in Prag; seit 1992 Lehrtätigkeit am Institut für Germanistik, Nederlandistik und Nordistik an der Philosophischen Fakultät der Karls-Universität Prag, 2000-2011 Vorstand des inzwischen in das Institut für germanische Studien umbenannten Lehrstuhls. Seit 2008 Lehrauftrag für moderne östereichische und Schweizer Literatur an der Universität zu Köln. Mitherausgeber der Zeitschrift brücken. Seit 1999 Vorsitzender der Goethe-Gesellschaft in der Tschechischen Republik. Mitglied zahlreicher einheimischer und internationaler fachlicher Vereinigungen. Zahlreiche Publikationen v. a. zur Geschichte der deutschen und österreichischen Literatur, zur deutschen Literatur in den böhmischen Ländern und zur deutschsprachigen Literatur aus der Schweiz nach 1945. 2013 wurde ihm das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen.

Publikationen in Auswahl (seit 2009)

Monographien

  • TVRDÍK, MILAN: Statě a studie k rakouské literatuře a k německé literatuře z českých zemí. (Aufsätze und Studien zur österreichischen und zur deutschböhmischen Literatur) 315 S. (Im Druck, Karolinum, Praha)

Aufsätze

  • TVRDÍK, MILAN: Mythos Prag: Komplexer Modellfall einer urbanen literarischen Topographie am Beispiel der Prager deutschen Literatur. In: Bombitz, Attila/Cornejo, Renata/Piontek, Sławomir/Ringler-Pascu, Eleonora (Hg.): Österreichische Literatur ohne Grenzen. Gedenkschrift für Wendelin Schmidt-Dengler. Wien: Praesens, 2009. S. 465 – 482 (ISBN 978-3-7069-0496-4)
  • TVRDÍK, MILAN: Das Wiener Volksstück und die tschechische Dramatik vor 1848. In: Fulda, Daniel/Roeben, Antje/Wichard, Norbert (Hg.): „Kann man denn auch nicht lachem setr ernsthaft sein?“ Sprachen und Spiele des Lachens in der Literatur. Berlin/New York: De Gruyter, 2010. S. 105-114. (ISBN 978-3-11-023229-5)
  • TVRDÍK, MILAN: Vienna Evy Menasse. Nachwort. In: Eva Menasse: Vienna. Übersetzt von Milan Tvrdík. Zlín: Archa, 2010. S. 467-475. (ISBN 978-80-904514-5-2)
  • TVRDÍK, MILAN: August Sauer und die Prager tschechische Germanistik. In: Steffen Höhne (Hg.): August Sauer (1855 – 1926). Ein Intellektueller in Prag zwischen Kultur- und Wissenschaftspolitik. Köln/Weimar/Wien: Böhlau, 2011. S. 133-146. (ISBN 978-3-412-20622-2)
  • TVRDÍK, MILAN: Handkes Rückkehr zu sich selbst – Versuch um eine Interpretation von Handkes Langsame Heimkehr In: Amici amico III. Festschrift für Ludvík E. Václavek (Beiträge zur mährischdeutschen Literatur. Hrsg. von Ingeborg Fiala-Fürst, Jörg Krappmann und Ludvík E. Václavek. Band 17), Olomouc: Univerzita Palackého, 2011, s. 447-452.
  • TVRDÍK, MILAN: Die Prager Germanistik. In: Zehn Jahre Universitätspartnerschaft. Univerzita Karlova v Praze – Universität zu Köln. Universitäts- und Fachgeschichte. Hrsg. von Walter Pape. Elektronische Schriftenreihe der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Bd. 3. Köln: Universitäts- und Stadtbibliothek, 2011. S. 107-116. (http://www.ub.uni-koeln.de; ISBN 978-3-931596-57-6)
  • TVRDÍK, MILAN: Svět v moci Leviatanově. Buchrezension. In: Lidové noviny, roč. 25, č. 36 (11.02.2012), příloha Orientace, s. 20 (ISSN 0862-5921)
  • TVRDÍK, MILAN: Nad švýcarskou literaturou. (Über die Schweizer Literatur). In: Pražská knižní revue. Příloha Literárních novin. Týdeník pro kulturu a politiku. Roč. 23, č. 22 (31.05.2012), s. 3-6 (ISSN 1210-0021).
  • TVRDÍK, MILAN: Cizelér slov. Nachwort In: Klaus Merz: Adamův kostým. Übersetzt von Milan Tvrdík. Zlín: Archa, 2012. S. 135-139.
  • TVRDÍK, MILAN: „In manchen Landschaften Italiens bin ich glücklich – soweit ein Mensch das von sich sagen kann“. Die italienischen Motive im Erzählwerk von George Saiko. In: Müller, Manfred/ Reitani, Luigi (Hg.): Von der Kulturlandschaft zum Ort des kritischen Selbstbewusstseins. Italien in der österreichischen Literatur. Reihe: Transkulturelle Forschungen an den Österreich-Bibliotheken im Ausland. Band 6. Wien-Berlin: Lit Verlag, 2012. 194 S. (S. 139-155)
  • TVRDÍK, MILAN: Slovo o Martinu Walserovi (Ein Wort über Martin Walser). In: Martin Walser: Všemocný pan Krott. Rekviem za nesmrtelného. Městské divadlo Brno 2013, 190 S. (S. 9-26)
  • TVRDÍK, MILAN: Franz Werfel a jeho vztah ke křesťanství a židovství. In: HOP (Historie – Otázky – Problémy), roč. 5, č. 1/2013 (Židovská studia ve 21. století), Univerzita Karlova v Praze, Filozofická fakulta, 2013, S. 43 – 49 (ISSN 1804-1132)
  • TVRDÍK, MILAN: Christianity and Judaism in the Thought of Franz Werfel. In: Jewish Studies in the 21st Century: Prague – Europe – World. Edited by Marcela Zoufalá. (Jüdische Kultur. Studien zur Geistesgeschichte, Religion und Literatur. Bd. 29.) Wiesbaden: Harrasowitz, 2014. S. 143 – 149. (ISBN 978-3-447-10128-8)
  • TVRDÍK, MILAN: Malá próza jako velké umění. Nachwort. In: Klaus Merz: Argentinec. Přeložil Milan Tvrdík. Zlín: Archa, 2014. S. 57-60. (ISBN 978-80-87545-30-0)
  • TVRDÍK, MILAN: Book Review. Richard Reutner (ed.): Die Nationalitäten- und Sprachkonflikte in der Habsburgermonarchie (Sprachtheorie und germanistische Linguistik 2). Münster: Nodus Publikationen, 2011. Besprechung. In: International Journal of the Sociology of Language, Volume 2015, Issue 232 (Mar 2015), S. 181-184 (ISSN 0165-2516, e-ISSN 1613-3668)