Vortragsreihe im Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Vortragsreihe der Kurt Krolop Forschungsstelle im
Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

(Ječná 11 | CZ - 120 00 Praha 2)

Veranstaltungen im Wintersemester 2017

 

Preview zum „Handbuch der deutschen Literatur Prags und der Böhmischen Länder“

Dienstag, 24. Oktober 2017 | 18:00 Uhr | Prager Literaturhaus | Ječná 11, Praha 2

Das Handbuch (erscheint im November 2017 im Verlag Metzler) gibt einen umfassenden Überblick über die Literatur einer mitteleuropäischen Region und ihre Entwicklung seit der Aufklärung.

Der Mitherausgeber Manfred Weinberg stellt die Konzeption des Handbuchs vor, Lukáš Motyčka liest einige Auszüge aus dem Handbuch mit vor.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit der Kurt Krolop Forschungsstelle für deutschböhmische Literatur und des Prager Literaturhauses statt.

Der Vortrag findet auf Deutsch statt.

 


Veranstaltungen seit 2015:

 

17. März 2015, 18 Uhr
Der Germanist Václav Smyčka diskutiert mit dem Historiker Jaromír Mrňka die Darstellung von odsun/Vertreibung in der deutsch- und tschechischsprachigen Geschichtsschreibung und Literatur. Moderation: Manfred Weinberg

21. April 2015, 18 Uhr
Václav Petrbok: Das „Vorurtheil meiner nationalen Genossen überwinden“. Friedrich Adler und seine Vermittlung tschechischer Literatur

19. Mai 2015, 18 Uhr
Lukáš Motyčka und MitarbeiterInnen der Olmützer Arbeitsstelle für deutsch-mährische Literatur stellen vor: Antologie německé moravské literatury/Anthologie der deutschmährischen Literatur, hrsg. von Lukáš Motyčka und Barbora Veselá.

3. November 2015, 18 Uhr:

Heimat. Traum oder Trauma? Deutsch-tschechische Lebenswege. Präsentation der Neuerscheinung Odchody a návraty (tschechische Übersetzung des deutschen Originals „Erinnerungskultur und Lebensläufe“).

24. November 2015, 18 Uhr

Konstantin Kountouroyanis: Rudolf Fuchs (1890–1942) – „Ein wissender Soldat“

13. Dezember 2015, 18 Uhr

Thomas Schneider: Nach dem Gesetz. Anmerkungen zu Kafkas „Durchbruch“

____________________________________________________________________________

10. Mai 2016, 18 Uhr

Tilman Kasten: Historismuskritik versus Heilsgeschichte

25. Oktober 2016, 18 Uhr

Marta Škubalová / Václav Smyčka: Aspekte der Vertreibung

15. November 2016, 18 Uhr

Manfred Weinberg: Der Blick zurück nach Böhmen

__________________________________________________________________________

7. März 2017, 18.00 Uhr

Milan Tvrdík (Prag): Zionisten gegen Assimilierte. Erweiterungsversuche des Prager jüdischen
Kulturraumes und das Phänomen des Zionismus am Beispiel der Sammelschrift „Das
jüdische Prag“.

18. April 2017, 18.00 Uhr

Marketa Balcarová (Prag): Lenka Reinerovás Inszenierung als „letzte Prager deutsche
Schriftstellerin“


16. Mai 2017, 18.00 Uhr

Renata Cornejo (Ústí nad Labem): „Heimat im Wort“ – deutsch schreibende Gegenwartsautoren
tschechischer Herkunft

 

Die Reihe wird mit jeweils drei Vorträgen in den Semesterzeiten der Karls-Universität (März–Mai sowie Oktober–Januar) fortgesetzt.